Nackte Füße auf grünem Teppichboden
Teppichboden greenline Korfu
Teppichboden greenline Rhodos
Teppichboden greenline Santorin
Teppichboden greenline Troja
Teppichboden greenline Brasilia
Printer Friendly, PDF & Email

Pflege von Teppichböden

right-content

Die drei Musketiere Schurwolle, Ziegenhaar und Sisal

Von Natur aus stark, robust und belastbar. Ihre Naturfasern antistatisch, atmungsaktiv, klimaregulierend, staubbindend und pflegeleicht. Dennoch gilt auch für Sie: Um ihren Gebrauchswert und ihr Aussehen auf lange Zeit zu erhalten, bedürfen sie der richtigen Behandlung, Pflege und Reinigung. Diese Naturfasern bieten Ihnen alle Vorteile für ein gesundes Raumklima und brauchen deshalb in mancher Hinsicht eine „etwas andere“ Behandlung. Voraussetzung für optimale Pflege und Reinigung ist selbstverständlich die sach- und fachgerechte Verlegung.

Was Sie grundsätzlich beachten sollten

Schurwolle, Ziegenhaar und Sisal haben hygroskopische Eigenschaften. Das bedeutet, sie speichern Feuchtigkeit und geben diese bei trockenem Raumklima wieder ab. Weil er also atmet, trägt ihr Naturboden in hohem Maße zu einem ausgeglichenen Raumklima bei. Ein ausgeglichenes und optimales Raumklima liegt für uns alle bei ca. 50–70% relativer Luftfeuchte und 20°C Raumtemperatur. Auch für Ihren neuen Bodenbelag ist die Einhaltung dieser raumklimatischen Verhältnisse sinnvoll. Denn wie jede Naturfaser, besitzt Schurwolle in sich eine gewisse „Eigenfeuchte“, die bei diesem Klima erhalten bleibt. Wir empfehlen speziell in der Heizperiode zusätzliche Luftbefeuchtung durch Feuchtigkeitsbehälter, Luftbefeuchtungsgeräte oder viele Grünpflanzen. Reicht dennoch die relative Luftfeuchtigkeit nicht aus, so empfehlen wir das Versprühen von wenig Wasser mittels einer Blumenspritze. Auch bei Fußbodenheizung ist diese Methode geeignet. Erst dann entwickelt Ihr Teppichboden die für seine Lebensdauer und zugleich für Ihre Gesundheit wichtigen Eigenschaften: antistatisch, staubbindend, klimaregulierend und pflegeleicht.

Schurwolle verfügt über eine gute Elastizität und ein gutes Wiedererholungsvermögen. Durch Anfeuchten mit Wasser lassen sich Druckstellen von Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen gut ausgleichen. Um möglichst wenig Straßenschmutz auf Ihren neuen Teppichboden zu übertragen, ist eine wirkungsvolle Schmutzfangzone im Eingangsbereich empfehlenswert. Achten Sie bitte auch darauf, dass Pflegemittelrückstände (Wachs, Öle, Seifen, Neutralreiniger, etc.) von z. B. Keramikfliesen, Holz, PVC oder Linoleum nicht durch Begehen auf den textilen Bodenbelag übertragen werden. Diese können eventuell die Fasern angreifen oder verkleben.

Die Pflege

Zur Basispflege gehört es, den Teppichboden von losem Schmutz durch tägliches Saugen zu befreien. Hierzu empfehlen wir einen leistungsstarken Staubsauger: Bei der Verwendung eines Bürstensaugers sollte die Bürste auf „Hart-/Glattbelag“ eingestellt werden. Achten Sie bitte – wie einleitend erklärt – auf die ausreichende Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen, denn wenn sie zu gering ist, wird Schurwolle spröde und könnte beim Absaugen, insbesondere mit einem falsch eingestellten Bürstensauger, unverhältnismäßig stark ermüden.

Teppichpflegeprodukte von greenline

Die Fleckenentfernung

Da Schurwolle /Ziegenhaar / Sisal von Natur aus schmutzabweisend sind, ist eine Fleckenbehandlung in den meisten Fällen erfolgreich. Als Grundregel gilt bei jedem Fleck: Je schneller die Stelle behandelt wird, desto größer die Chance, den Fleck vollständig zu entfernen. Benutzen Sie bei Flüssigkeiten immer ein sauberes weißes Baumwolltuch oder Küchenpapier.

Und so wird’s bei Flüssigkeiten gemacht

Die Flüssigkeit mit einem saugfähigen Tuch oder Papier abtupfen – nicht abreiben! Noch nicht eingezogenen Verunreinigung vorsichtig, auch zwischen den Rippen, mit einem Messerrücken oder Löffel aufnehmen. Anschließend mit wenig lauwarmen Wasser oder stark kohlensäurehaltigem Mineralwasser und sauberem Lappen abtupfen. Also nur den Fleck feucht machen und dann von außen nach innen arbeiten (die Stelle nicht durchnässen, da die Verschmutzung in die Tiefe des Flors einsickern könnte). Danach mit einem trockenen und saugfähigen Tuch wieder abtupfen und trocknen lassen.
Achtung: Nur klares Wasser oder Mineralwasser verwenden. Keine Spül- oder Waschmittel.

Sollten die vorgenannten Reinigungsmethoden nicht zum Erfolg geführt haben, empfehlen wir den Einsatz eines geeigneten Fleckenentfernungsmittels. Bitte verwenden Sie nur ein für Naturfasern – Schurwolle / Sisal – geeignetes Reinigungsmittel und beachten Sie die Hinweise des Herstellers. Grundsätzlich aber gilt hier: Prüfen Sie in diesem Fall vorab an einer nicht sichtbaren Stelle oder einem Reststück des Teppichbodens, ob das Reinigungs- bzw. Fleckenentfernungsmittel den Teppich verfärbt. Gute Erfahrungen haben wir beim greenline Teppichboden mit greenline CONTRA Flecken gemacht. Für die schnelle Fleckenentfernung haben wir in Kurzform die problematischsten Verschmutzungen und deren Behandlung aufgelistet.

Die Reinigung

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall eine Reinigung der gesamten Teppichfläche. Vor Beginn der Reinigung sollte der Teppichboden gesaugt und – soweit nötig – von groben Verschmutzungen befreit sein. Nach der jeweiligen Reinigung sollte er erneut abgesaugt werden.
Die gründlichste Methode für einen vollflächig verklebten greenline Schur- und Ziegenhaarteppichboden – nicht Sisalbeläge – ist eine Reinigung mittels der sogenannten „Sprühextraktion“. Bei dieser Reinigungsart wird klares Wasser mit ca. 50 ml greenline Spezial- shampoo je Tankfüllung mittels Hochdruck auf die zu reinigende Fläche aufgebracht und über ein Vakuumsystem wieder abgesaugt. Wichtig ist dabei, dass die Flüssigkeit gewissenhaft und schnell wieder abgesaugt wird, damit sich der eventuell wasserlösliche Kleber nicht lösen kann und es demzufolge zur Wellenbildung kommt sowie ferner eine Flecken- bildung durch den Juterücken vermieden wird (Gefahr der Übernässung also immer vermeiden). Am besten, Sie fragen einen Fachmann, der dies für sie ausführen kann. Nach der Reinigung sollte der Teppich für ca. 48 Stunden – bis zur vollständigen Trocknung – nicht betreten werden. Als Voraussetzung für eine gute Trocknung ist auf eine ausreichende Lüftung zu achten.

Nicht empfehlenswert ist die Reinigung mit gewerblichen Bürstenreinigungsmaschinen!

Wenn Ihr greenline Teppichboden verspannt oder fixiert ist, haben wir gute Erfahrungen mit dem greenline Bürstenjet in Verbindung mit greenline Spezialshampoo gemacht. Auch für verklebte greenline Teppichböden ist dieses Mittel eine gute Reinigungsmöglichkeit. Der Reinigungsschaum lässt sich faserschonend einmassieren (fast trocken) und trocknet zu einem feinkristallinen Staub aus. Diesen können Sie dann einfach mit dem Staubsauger entfernen.

Wir sind für Sie da

Mit diesen Hinweisen wollen wir Sie aufgrund unserer Versuche und Praxiserfahrungen nach bestem Wissen beraten. Falls bei greenline Teppichböden Schäden infolge von Nichtbeachtung dieser allgemeinen Hinweise und der Regeln des Fachs nach geltender VOB auftreten, wird vom Hersteller bzw. Lieferanten keine Haftung übernommen. Bei allen aufkommenden technischen Fragen rufen Sie ihren Verleger oder Fachhändler bzw. Ihr Trendwende-Team direkt an: Telefon 04 41 - 9 83 40-25.

Newsletter abonnieren

Auf dem Laufenden bleiben...
Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.