Korkparkett im Badezimmer
Printer Friendly, PDF & Email

Verlegung Korkparkett

Vorbereitung – Korkparkett

Der Untergrund für die Verlegung von greenline Korkparkett muß fest, eben, trocken, riss- und staubfrei sein, der VOB-DIN 18365 Bodenbelagarbeiten entsprechen und darf diese Eigenschaften nicht mehr verändern. Der Boden sollte mit greenline Grundierung grundiert und greenline Ausgleichsmasse gespachtelt oder gleichwertig behandelt werden, damit eine gleichmäßige ebene Fläche zum Verlegen vorliegt.
Vor der Verlegung müssen sich die Korkplatten aklimatisieren. Die ungeöffneten Kartons 2-3 Tage in der Mitte des Verlegeraums und frei von Zugluft aufbewahren. Am Besten auf einer schützenden Unterlage im Mindestabstand von 100 cm zur Wand.

Verlegung – Korkparkett

Die Verlegung beginnt an einer vorher gezogenen Linie bzw. an einer geraden Wand. Wir empfehlen die Verlegung im Verbund, d.h. die folgende Plattenreihe wird jeweils um ein bestimmtes Maß (z. B. eine halbe Platte) versetzt gelegt.
Die Korkplatten werden mit einem scharfen Teppichmesser oder einer Schiene geschnitten.

Bei der Bestellung von endbehandelten greenline Korkparkett – natur geölt, weiss geölt oder farbig – ist auf den exakten Verbrauch zu achten, da die Beläge handgefertigt sind und Nachbestellungen farblich abweichen können.

 

greenline Universal-Bodenkleber

Klebstoffe

Ideal geeignet für die Verklebung von greenline Korkparkett ist der greenline Universalkleber.
Bei der Verklebung mit greenline Universalkleber ist die vorgegebene Auftragsmenge von mindestens
400 g/m2 – ein 10 kg Gebinde reicht für ca. 25 qm – bei einseitigem Auftrag unbedingt einzuhalten! Der Auftrag erfolgt mit einem Zahnspachtel B2 auf den vorbereiteten Untergrund. Das Einlegen der Platten erfolgt unmittelbar nach dem Auftrag, d. h. Sie tragen auf ca. 2-3 m2 Kleber auf und beginnen dann mit der Verlegung. Die Platten werden passgenau ins Kleberbett eingelegt und vollflächig leicht angedrückt. Nach ca. 10-15 Minuten erfolgt eine guter Andruck mit der Gummiwalze. Verarbeitungshinweise des Kleberherstellers beachten! Weitere Informationen hier.

Verlegung in Nassräumen

greenline Korkparkett – ohne Fase – ist auch zur Verlegung in Nassräumen geeignet. Bitte fordern Sie diesbezüglich unsere besonderen Hinweise an!

Verlegung auf Fußbodenheizung

Nur 4 mm Korkparkett liegt in seinem Wärmedurchgangswiderstand unterhalb des Grenzwertes für Fußbodenheizungseignung und kann somit eingesetzt werden. Die Temperatur im Kleberbett darf 28°C nicht überschreiten. Wichtig ist, dass sowohl Temperatur als auch Feuchtigkeit von Raum und Korkparkett übereinstimmen. Der Estrich ist vor der Verlegung stufenweise auf-, danach abzuheizen.
Beachten Sie die allgemeingültigen Fachvorschriften.

Kork ist ein Naturprodukt

Bei dem Naturprodukt Kork, liegen Helligkeits- und Farbunterschiede, auch innerhalb eines Kartons, in der „Natur der Sache“ und bedeuten keine Minderung der Qualität. Es ist angebracht die Platten bei der Verlegung aus zwei bis drei Kartons zu mischen. Mit Einbau des Materials gelten eventuelle Farbunterschiede zwischen einzelnen Platten als akzeptiert und können nach der Verlegung nicht beanstandet werden (keine „Nachtverlegung“). Abzeichnungen geringer Korkgranulat-Quellungen bei der Oberflächenbehandlung sind eine natürliche Reaktion des Naturmaterials und können bei der Herstellung beeinflusst, aber nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die Verarbeitung fehlerhafter Platten schließt eine spätere Reklamation aus.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Trockenzeiten und Restfeuchte!

Diese Verlege-Tipps dienen nur als Hinweis, der Einsatz muß den örtlich bestehenden Verhätlnissen angepasst werden. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden und für größere „Objekte“ gibt es eine seperate Anleitung für den Profi (Stand 6/2004).

Relevante Produkte

  • greenline Korkparkett

    Korkparkett aus naturharzgebundenem Korkgranulat mit guten technischen Eigenschaften in Punkto Maßgenauigkeit, Schliff der Oberfläche und Druckbelastung.

Newsletter abonnieren

Auf dem Laufenden bleiben...
Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.
Die E-Mail Adresse, die den Newsletter erhalten soll.